Biografie

   Das Trio Karénine ist mehrfacher Preisträger des 62. Internationalen Musikwettbewerbs des ARD München (ein 2. Preis sowie drei Sonderpreise, keine Vergabe des 1. Preises) und wird für seine musikalische Authentizität sowie für sein besonders lebendiges Spiel von Kritikern und bedeutenden Musikern geschätzt.

 

   Das Klaviertrio gastierte bereits in den bekanntesten Konzertsälen Europas: in der Wigmore Hall London, im Salle Pleyel und Auditorium du Louvre in Paris, Musée des Beaux-Arts in Montréal, Palazetto Bru Zane in Venezia, Herkulessaal und Prinzregententheater München, Leiszhalle Hamburg sowie im Schönbrunn Theater Wien, Peking Verbotenen Stadt Konzertsaal, und zuletzt in Konzerthaus Berlin.

 

   Auch debütierte das Trio Karénine schon bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und beim La Roque d’Anthéron Festival, den “Folle Journée » in Nantes,Tokyo und Warsaw, auch bei dem Rencontres Musicales in Evian, die Flâneries Musicales in Reims, mit dem Festival « Croisements » in China, sowie mehreren Konzerten beim Radio France-Festival und Montpellier. Auch als Solist engagiert, das Trio Karenine spielt bei der Neuen Philharmonie Westfalen, Polnischer Kammerorchester Sopot, und Orchestre de Caen.

 

   Die Mitglieder des Trio Karénine sind Absolventen des Conservatoire National Superieur de Musique Paris/ Lyon und vervollständigten ihre Studien individuell in den international renommierten Klassen der Musikhochschulen Leipzig, Wien und Berlin.

 

  Der Name des Trios bezieht sich auf die Titelheldin von Tolstois berühmtem Roman und repräsentiert die Hoffnung und den lebhaften Esprit, die diesem innewohnen.

 

   Seit seiner Gründung 2009 erhält das Trio wichtige musikalische Impulse durch das Quator Ysaÿe am Conservatoire de Paris. Auf Einladung der Akademie Musique Flaine, der Académie Musicale Villecroze, der Académie internationale de musique Maurice Ravel, die das Trio mit dem Preis des Rotary Clubs auszeichnete, der European Chamber Music Academy und des Festivals de la Roque d‘Anthéron konnten die Musiker an Meisterkursen so renommierter Künstler wie Menahem Pressler, Hatto Beyerle, Trio Wanderer, Jean-Claude Pennetier und Ferenc Rados teilnehmen.

 

   Das Trio Karénine ist Preisträger zahlreicher Wettbewerbe; so gewannen sie den Ersten Preis des Internationalen Kammermusikwettbewerbs Charles Hennen in Heerlen (Niederladen), das Stipendium der Fondation Banque Populaire, den Sonderpreis für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes beim Internationalen Kammermusikwettbewerb Joseph Haydn (Österreich) sowie den Prix International Pro Musicis. Sie sind Preisträger des Festivals „Musique & Vin du Clos Vougeot“ und der „Fondation Oulmont“.

 

   Das Trio spielt regelmäßig Werke zeitgenössischer Komponisten wie Wolfgang Rihm, Hans-Werner Henze, Graciane Finzi u. a. Das Stück „Les Allées Sombres“ von Benoît Menut ist dem Trio Karénine gewidmet; des Weiteren gewannen die drei Musiker den Sonderpreis des ARD München für die beste Interpretation von Fazil Says „Space Jump“.

 

   Ihre erste CD Aufnahme vom Jahr 2017 unterm französischen Label Mirare war den Klaviertrios von Robert Schumann gewidmet und wurde von der Internationalen Fahrpresse gelobt, mit unter anderem 5 Diapasons.

Im frühjahr 2018 gibt das Trio Karénine Ihre zweite Aufnahme heraus : ein volles französische Programm mit Werke von Gabriel Fauré, Germaine Tailleferre und Maurice Ravel. Dieser Neuen Opus wurde zu dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik nominiert, erhielt 5 Diapasons von dem gleichnamigen Fahrzeitschift und hat 5 Stars von Classica bekommen.

 

Das Klaviertrio ist regemäßig zu Gast bei verschiedensten Radiosendern, so dem France Musique, dem ORF, Radio 4 (Niederlande) sowie beim Bayerischen und Norddeutschen Rundfunk.

Das Trio hat die Unterstützung von der Académie Musicale de Villecroze erhalten.

Lorem ipsum author transierem aaaaa

Dolorum regnum title